Beantragen Sie Förderung für gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfältiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

Ausführliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-Brückenkurs OMB+

 

Fit4TU

Einstiegsmaßnahme

Astronomie: Sternschnuppen - Meteore am Nachthimmel - Perseiden 2016

Die Perseiden sind der größte Meteorstrom des Jahres. Dieser Sternschnuppen-Regen ist besonders um den 12. August zu beobachten. Bis zu 100 Sternschnuppen sind pro Stunde am Himmel zu sehen.
Die Sternwarte St. Andreasberg bietet an einem besonders geeigneten Standort Kindern und Jugendlichen, aber auch Eltern und Lehrkräften zum einen die Möglichkeit, mehr über Meteore und Himmelskörper zu erfahren, die im Laufe der Geschichte unseres Planeten aus dem Weltall auf die Erde trafen.
Zum anderen gehören die Sichtbedingungen des Nachthimmels an der Sternwarte St. Andreasberg zu den sechs besten in Deutschland (lt. Bundesamt für Naturschutz). Die Himmelsbeobachtung  erfolgt auf dem Außengelände der Sternwarte sowie mit Hilfe entsprechender Technik durch Live-Übertragung direkt in den Vortragsraum.

Astronomische Themenbereiche zu Meteoren werden sein:
Arten von Meteoren, Geschichte, Ursprung und Auftreten;  Sichtbarkeit von Sternschnuppen und Feuerkugeln; Bekannte Meteorströme; Aberglaube, Aufnahmen von Meteoren

Vortrag: Kometen und Asteroiden als Vagabunden im Sonnensystem
In dem Vortrag werden die Bahnen von Kometen und Asteroiden in unserem Sonnensystem behandelt. Dazu werden die Keplerschen Gesetze in leicht verständlicher Weise dargestellt. In einem weiteren Punkt wird auf die Beschaffenheit, Größe und das Aussehen dieser Himmelskörper eingegangen und aufgezeigt, was Kometen mit Sternschnuppen zu tun haben können.

Einführung Astrofotografie: Wie kann man mit einfachen technischen Mitteln Meteore, Sterne und andere Himmelskörper fotografieren?

Weitere Kurzbeiträge (Vorträge) erfolgen zu den genannten Themenbereichen.

Praktische Astronomie: Beobachten und Fotografieren von "Sternschnuppen" (die ganze Nacht möglich)

 

     

Zeitraum: 
12.08.2016 - 16:00 bis 20:00
Zusätzliche Informationen: 

Wir bitten um schriftliche Anmeldung bis Donnerstag, 11.8.2015 (per Email an auskunft@sternwarte-sankt-andreasberg.de).

www.sternwarte-sankt-andreasberg.de

Projektanbieter: 

Sternwarte St. Andreasberg e. V.
Clausthaler Str. 11
37444 St. Andreasberg
Postalisch:
Utz Schmidtko (1.Vors.)
Kleinburgwedeler Str. 20
30938 Burgwedel

Ansprechpartner/-in: 

Utz Schmidtko
E-Mail: schmidtko@sternwarte-sankt-andreasberg.de
Telefon: 05139-893221; mobil: 0163-6141896
Zeitraum für Kontaktaufnahme: per Email jeder Zeit

Online-Mathe-Brückenkurs OMB+

Mit dem Online Mathematik Brückenkurs OMB+ können sich Schülerinnen und Schüler kostenlos auf jedes Studium mit integrierten Mathematik-Pflichtkursen vorbereiten. Zu diesen Studiengängen gehören die Ingenieur-, Wirtschafts-, Natur- und Computer-wissenschaften, die Medizin, die Mathematik und alle technischen Fächer.

Dieser Kurs wiederholt (in 10 Bereichen) den Mathematik-Schulstoff (auch aus dem Sekundarbereich I) und ist auf ca. 60 Stunden Bearbeitungszeit angelegt. Die Autoren möchten mit diesem Kurs Schülerinnen und Schülern einen realistischen Eindruck davon vermitteln, welches Mathematik-Niveau sie z. B. für die Aufnahme eines Physik-Studiums erreicht haben sollten und so eine Entscheidungshilfe bei der Studienwahl anbieten.

Täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr - auch an Wochenenden - stehen speziell geschulte Tutorinnen und Tutoren im Call Center des OMB+ kostenfrei bei allen Fragen zum Kurs zur Seite.

Weitere Informationen unter www.ombplus.de und im Flyer OMB+

Projektanbieter: 

Ein Projekt von: 
TU Braunschweig und anderen

Niedersachsen-Technikum

Was erwartet Sie beim Niedersachsen-Technikum?

Im Rahmen eines sechsmonatigen PRAKTIKUMS in einem technischen Unternehmen aus der Region (z.B. VW Wolfsburg, Salzgitter AG) sowie eines wöchentlichen HOCHSCHULTAGS an einer beteiligten Universitäten (TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften) entwickeln Sie berufsorientierende Perspektiven. Finden Sie heraus, welches BERUFSFELD zu Ihnen passt und was die Universität alles zu bieten hat.

Zusätzliche Informationen: 

Zeitraum:

Das sechsmonatige Technikum startet zum 1. September und endet mit Ablauf des Monats Februar im Folgejahr.

Zielgruppe:

(Fach-)Abiturientinnen

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der TU Braunschweig sowie auf der übergreifenden Homepage des des Niedersachsen-Technikums:

TU Braunschweig Technikum
Niedersachsen Technikum

Projektanbieter: 

Ostfalia Hochschule für angewandte
Wissenschaften
Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel

Ansprechpartnerin:
Jessica Bangisa M.A.
Telefon: 05331 939-10290
E-Mail: niedersachsen-technikum@ostfalia.de

TU Braunschweig
Pockelsstr. 11
38106 Braunschweig

Ansprechpartner/-in:
Frau Britta Böckmann
Telefon: 0531 391-4561
Fax: 0531 391-8171
E-Mail: b.boeckmann@tu-bs.de

Ansprechpartner/-in: 

Frau Britta Böckmann
Telefon: 0531 391-4561
Fax: 0531 391-8171
E-Mail: b.boeckmann@tu-bs.de                

Mentoring für Schülerinnen

Das TU-Programm bietet Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, sich in Kleingruppen ein Semester lang über die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge an der TU Braunschweig zu informieren und den Hochschulalltag hautnah mitzuerleben. Unterstützt werden sie dabei von einer TU-Mentorin oder von einem TU-Mentor.

Zusätzliche Informationen: 

Zeitraum: semesterweise ca. 4-5 Monate (Eine Anmeldung ist bis Ende Februar für das Sommersemester und bis Ende September für das Wintersemester möglich).

Angebot für Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe ab Klasse 10.

Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, erhalten Sie auf der Homepage des Anbieters:
www.tu-braunschweig.de/mentoringfuerschuelerinnen

Projektanbieter: 

Technische Universität Braunschweig
Gleichstellungsbüro
Kompetenzstelle Mentoring
Rebenring 58a
38106 Braunschweig

Ansprechpartner/-in: 

Lena Drabert
E-Mail: l.drabert@tu-braunschweig.de
FON: 0531/391-4549

Zeitraum für Kontaktaufnahme:
Per Telefon: Di-Fr 9:00 bis 13:00 Uhr

Frühstudium

Beim Frühstudium können Begabte semesterweise am regulären Hochschulbetrieb teilnehmen.

Zusätzliche Informationen: 

Zeitraum: semesterweise

Mehr Informationen zum Frühstudium

Projektanbieter: 

Technische Universität Braunschweig
Pockelsstraße 14
38106 Braunschweig

Ansprechpartner/-in: 

Prof. Andreas Hangleiter
Koordinator Frühstudium an der TU Braunschweig
Mendelssohnstaße 2
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391 - 8500
E-Mail: a.hangleiter@tu-braunschweig.de